WICHTIGE INFORMATION ZU DEN AKTUELLEN CORONA-RISIKOGEBIETEN!

Verhaltenstipps rund um das Coronavirus

17.08.2020

WICHTIGE INFORMATION ZU DEN AKTUELLEN CORONA-RISIKOGEBIETEN!

! WICHTIG:Irland und die Tschechische Republik sind aktuell NICHT als Risikogebiet eingestuft.Für die beiden Länder besteht momentan ausschließlich eine REISEWARNUNG!Wir bitten diese vorangegangene, unglückliche und nicht korrekte Information vielmals zu entschuldigen!

Aktuell ist jedoch weiterhin neben Luxemburg auch Belgien, mit der Region Antwerpen, sowie Spanien mit den autonome Gemeinschaften Aragó, Katalonien und Navarra eingestuft.

Eine aktuelle Übersicht zu den aktuellen Corona-Risikogebieten finden Sie HIER!

Allgemein wir derzeit vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland gewarnt. Ausgenommen sind hier die meisten Länder der EU, Schengen-assoziierte Staaten (Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein) und Großbritannien. Weitere Einzelheiten finden Sie hier.

Was bedeutet dies nun für unsere Gäste? Grundsätzlich müssen die Gäste aus den Risikogebieten, die sich momentan in Ihrem Haus befinden NICHT abreisen. Das Gesundheitsamt empfiehlt jedoch, dass sich die Gäste bei auftretenden Symptomen oder sonstigen Auffälligkeiten unmittelbar mit einem Arzt in Ihrer Umgebung in Verbindung setzen.

Für Gäste, die Ihre Anreise noch geplant haben, gilt die aktuelle Corona-Verordnung "Einreise-Quarantäne": Hier sind die Ausnahmen der 14-tägigen Einreisequarantäne unter §2 Punkt 5 aufgeführt. Von § 1 Absatz 1 Satz 1 nicht erfasst sind darüber hinaus Personen, die über ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder in englischer Sprache verfügen, welches bestätigt, dass keine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt, und dieses der zuständigen Behörde auf Verlangen unverzüglich vorlegen. Das ärztliche Zeugnis nach Satz 1 muss sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus stützen, die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen durch das Robert Koch-Institut veröffentlichten Staat durchgeführt worden ist. Das Testergebnis darf bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nicht älter als 48 Stunden sein. Das ärztliche Zeugnis nach Satz 1 muss den Anforderungen des § 126b BGB genügen und ist für mindestens 14 Tage nach Einreise aufzubewahren.

Wichtig zu beachten ist, dass sich die Einstufung als Risikogebiet täglich ändern kann und die Bewertung für den Zeitpunkt der Anreise gilt. Ihre Gäste, die in zwei Wochen anreisen wollen müssen also nicht stornieren, oder Sie müssen Ihren Gästen nicht absagen. Wir hoffen, dass die Einstufung schnell wieder aufgehoben wird und unsere Gäste ungehindert anreisen können.

Teilen