Interview Radsportakademie

Die Radsportakademie hat dich schon immer gefesselt? Du kennst Bad Wildbad und möchtest mehr erfahren? Hier findest du das Interview mit der Radsportakademie in Bad Wildbad

Red.:

Ah, Herr Braun, schön, Sie zu treffen! Grad vom Rad?

Gregor Braun:

Ha jo klar! Übrigens: Ich bin der Gregor – wir duzen uns unter Sportlern. ;-)

Red.:

Gerne, Gregor, und da will ich gleich zum Thema kommen. Du und dein Radsport-Kollege Heinz Benz, ihr leitet die Radsportakademie hier in Bad Wildbad. Frage: Seit meinem dritten Lebensjahr fahre ich Fahrrad. Ich „kann“ es also. Oder? Was suche ich in einer Radsportakademie?

Gregor Braun:

Ja, klar kannst du Fahrrad fahren. Das verlernt man nicht. Genauso wie das Schwimmen. Aber: Du kannst es optimieren! Und da bist du dann bei uns an der richtigen Adresse!

Red.:

Und wie kann ich das optimieren? Was bietet ihr an?

Gregor Braun:

Die Radsportakademie hier im wunderschönen Bad Wildbad ist zum einen der ideale Ausgangspunkt für ein praktisches Training...

Red.:

Warum?

Gregor Braun:

Es ist einfach eine super Start-Basis: Du kannst Touren im Tal und Uphill/Downhill fahren – wie Du Lust und Power hast. Unsere Radsport-Akademie ist ja sowohl für ambitionierte als auch für alle begeisterten Freizeit-Biker eine feste Anlaufstelle. Und der Conti-Bike-Park ist ein tolles Übungsgelände. Bei uns kann man Technik und Spaß im wahrsten Sinne erfahren!

Red.:

Das hört sich echt gut an. Was bietet ihr alles an in der Radsportakademie?

Gregor Braun:

Unser Spektrum ist enorm breit gefächert. Also erst mal: Wir beide sind ja Ex-Radsportprofis. Als solche wollen wir unsere jahrzehntelange Erfahrung und unser Wissen vermitteln. Und das mit großer Begeisterung! Wir sind echte Überzeugungstäter! Auch wenn wir jeweils schon viele hunderttausend Kilometer auf dem Sattel waren.

Red.:

Und Ihr wisst ja, was ihr tut! Du warst im Jahr 1976 zweifacher Olympiasieger im 4.000 Meter Einerverfolgungsrennen und im deutschen Bahnvierer. Das ist eine bewundernswerte Leistung! Wie sieht heute der Radsport-Alltag aus?

Gregor Braun:

Fahrrad fahren ist eine Leidenschaft! Neben den verschiedenen Techniken vermitteln wir hier wirklich auch unsere Begeisterung für den Sport. Die professionelle Beratung umfasst dabei natürlich die Kenntnis des eigenen Fahrrades, Fahrtechniken und Tipps und Tricks gerade für schwieriges Gelände, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Red.:

Wie sieht eigentlich Deine Lieblingsstrecke hier im Nördlichen Schwarzwald aus?

Gregor Braun:

Also, ehrlich gesagt bin ich wirklich absolut begeisterter Rennradfahrer. Ich liebe es, mich gelegentlich morgens in der Früh aufs Rad zu schwingen und dann eine der steilen Straßen anzugehen. Einfach herrlich, in welchen Flow man da gerät. Und gleichzeitig darf ich ganz nebenbei unsere Schwarzwald-Natur beim morgendlichen Aufwachen erleben.

Red.:

Das macht Laune, es selbst mal auszuprobieren.

Gregor Braun:

Du bist herzlich eingeladen, an einem Kurs bei uns teilzunehmen! Wir bieten ja auch noch viele andere Dinge an. Sehr beliebt sind beispielsweise unsere Incentive-Programme. Und eben unsere Freizeit-Events. Das ist Fun und Action für die ganze Familie oder für Gruppen, die sich mal ein besonders sportliches Wochenende gönnen wollen. Wer etwas ausgiebiger trainieren will, der sollte im Frühjahr mit uns ins Trainingscamp nach Mallorca.

Red.:

Und ihr macht ja auch das ganze Jahr über viele Veranstaltungen!

Gregor Braun:

Ja, wir beginnen schon im Februar mit der ICE Challenge, um die Osterzeit wird dann der Bike-Park eröffnet, im Mai gibt’s den von Bikern heiß ersehnten Ketterer Bike Marathon rund um den Sommerberg. Im August sind wir bei den eMTB Masters dabei... Tja, und natürlich ist da noch das Downhill-Rennen hier im Conti-Park zu erwähnen.

Red.:

Wow, ich bin begeistert! Also: Ride on!

Teilen