Jürgen Rust erzählt

Wissenswerte Fakten über die Natur, die Artenvielfalt des Nördlichen Schwarzwaldes erfahren und die Natur mal aus einem neuen Blickwinkel betrachten - mit Hintergrundwissen und einem Guide an deiner Seite. Jürgen Rust ist Schwarzwaldguide und erzählt uns von seiner Tätigkeit.

Red.:

Herr Rust, Sie sind Schwarzwaldguide. Zur Vorbereitung auf dieses Interview habe ich mich natürlich erst einmal im Internet schlau gemacht. Und ich war begeistert von Ihrer Website! Sie macht richtig Lust, gleich die Wanderschuhe zu schnüren und mit der richtigen Kleidung mit Ihnen los zu marschieren.

Jürgen Rust:

Na prima – genauso soll’s ja auch sein!

Red.:

Sie machen wirklich für jedes Wetter verlockende Angebote: Erlebniswanderungen, Schneeschuhwanderungen, Gesundheitswanderungen und auch für Firmen z.B. Team bildende Aktionen richtig in der Natur.

Jürgen Rust:

Es soll halt für jeden Wander- und Natur-Interessierten etwas geboten werden. Sehr beliebt sind beispielsweise die Wanderungen ins wildromantische Monbachtal. Da führe ich Gruppen, Familien, aber auch individuelle Wandersleut durch schroffe Schluchten, ursprüngliche Wälder, an malerisch moosigen Felslandschaften entlang bis hin zur Hochfläche von Monakam. Eine Wanderung durch unsere Erdgeschichte ist die Tour entlang der eiszeitlichen Karseen, durch Wiesen und Weiden und durch die faszinierende Hochmoorlandschaft. Mein großer Schwerpunkt liegt jedoch in der Individualität meiner Touren, die immer auf die Anforderungen der Teilnehmer zugeschnitten sind. Natürlich verbinde ich Wanderungen sehr gerne auch mit der Verköstigung unserer regionalen Produkte.

Red.:

Oh ja, der Heidelbeerpfannkuchen – eine köstliche Spezialität!

Jürgen Rust:

Dazu ein Schlückchen Heidelbeerwein! Oder ein deftiges Vesper mit unserem leckeren Schinken und frisch gebackenem Holzofenbrot.

Red.:

Da gibt’s viel an Genüssen zu entdecken! Herr Rust, als heimatverbundener, sportliebender Schwabe und Schwarzwald-Fan ist für Sie das Wandern ja nicht „nur“ ein Sport?

Jürgen Rust:

Wissen Sie, ich selbst war 25 Jahre lang im Management eines EDV-Unternehmens tätig. Ich kenne die Chancen, aber auch die Risiken eines derart anspruchsvollen Jobs. Es ist wie Leben unter Strom. Der Arbeitsalltag heute ist in vielen Fällen stressig, hektisch, laut... Da ist es besonders wichtig, rechtzeitig zu entschleunigen und sich eine gesunde „Erdung“ zu erhalten oder sogar wieder zu erlernen. Da bietet die Natur in unserer Region ein unglaublich wichtiges Potenzial dazu. Nach dem Motto „alles ginge besser, wenn man mehr ginge“ stellen viele Wanderer unterwegs fest, wie beim Wandern der Kreislauf in Schwung kommt und ganz langsam auch der Kopf wieder frei wird. Und es gibt nichts schöneres, nach einer Wanderung zwar etwas müde, aber dann stolz auf seine Leistung und den erfüllten Tag zu sein.

Red.:

Stichwort: Gesundheitswanderungen.

Jürgen Rust:

Ja, die Gesundheitswanderungen liegen mir sehr am Herzen. Wir kombinieren bei diesen Wanderungen das eh schon gesunde Wandern mit gezielten physiotherapeutischen Übungen. Das kommt enorm gut an und ist für alle Altersgruppen und besonders für Einsteiger sehr interessant. Dabei kann man schon nach nur sechs Übungs-Touren Fortschritte in der Mobilisation (Beweglichkeit), Kräftigung und Koordination erkennen.

Red.:

Erzählen Sie!

Jürgen Rust:

Na, das beste Kompliment ist doch, dass ich durch viele meiner Teilnehmer weiter empfohlen werde. Und es gibt nichts Entspannenderes, als in unserer beschleunigten und durchdigitalisierten Zeit dieses magische Erlebnis der Natur, hier in unserem Schwarzwald, in ihrer ganzen Schönheit mit allen Sinnen aufnehmen zu können. Wir sind hier direkt am Puls der Natur: Wir lauschen dem munteren und vielstimmigen Vogelgezwitscher, hören das sanfte Plätschern der Bäche und das Rauschen der Flüsse, das Rascheln der Blätter, die leise Musik des Windes, sehen das fröhliche Licht- und Schattenspiel, ganz einfach: Wir schärfen im Besonderen mal wieder unser Wahrnehmungsvermögen.

Red.:

Das klingt wirklich verführerisch. Ein bisschen beneide ich Sie um Ihren Beruf.... Also: ich bin dabei! Und ich bedanke mich für dieses sympathische Gespräch!

Teilen