Urlaub im Schwarzwald - Aktiver Naturschutz

Aktiver Naturschutz

15.10.2019

Aktiver Naturschutz beim Wandervergnügen im Nördlichen Schwarzwald

Die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald startet gemeinsam mit der Stadt Neubulach eine Initiative um Gäste und Wanderer in der Region für die Themen Müllvermeidung und Müllentsorgung in der Natur zu sensibilisieren.

Die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald ist bereits seit ihrer Gründung 2013 auf dem Weg die touristischen Angebote im Landkreis Calw regional, naturnah und authentisch zu gestalten und Partner für gemeinsame Aktivitäten und Aktionen zu gewinnen. Seit 2016 ist die Tourismusregion Nördlicher Schwarzwald als Nachhaltiges Reiseziel zertifiziert und verpflichtet sich damit die drei Grundbausteine der Nachhaltigkeit: Wirtschaftlichkeit, soziale Verantwortung und Umweltschutz in die Unternehmensprozesse und die Gestaltung der touristischen Angebote und Produkte einzubeziehen. Mehr als 20 Partnerbetriebe von Hotels und Gastgebern über Tourist-Informationen und Ausflugszielen unterstützen die Tourismus GmbH dabei diese Bemühungen und Projekte auch sichtbar zu machen.

„Die Natur, unsere Schwarzwaldlandschaft, ist unser wichtigster und ein unvergleichlicher Werbeträger. Deshalb ist es uns wichtig, bewusst und wertschätzend mit diesen Ressourcen umzugehen. Gerade weil wir die Natur durch attraktive Wander- und Radangebote weiter inszenieren und für unsere Gäste zugänglich machen wollen, ist es auch unsere Pflicht auf deren Schutz zu achten und unsere Gäste und Partner dafür ebenso zu sensibilisieren“ erklärt René Skiba, Geschäftsführer der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald, seine Strategie.

Hierzu startet die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald mit der Stadt Neubulach jetzt eine erste Initiative um Gäste und Wanderer in der Region für die Themen Müllvermeidung und Müllentsorgung in der Natur zu sensibilisieren. „Durch die steigende Gästefrequenz auf den zertifizierten Wanderwegen in der gesamten Region entstehen für die Orte als Träger der Infrastruktur neue Herausforderungen zum Beispiel im Umgang mit Müll an Park- und Rastplätzen, aber auch entlang des Weges. Hier möchten wir gerne ansetzen und unsere Gäste dazu animieren, uns beim Schutz und Erhalt des Naturerlebnisses zu unterstützen und auch den nachfolgenden Wanderern noch ein sauberes Wandervergnügen ermöglichen. Denn das ist der Grund warum die Leute zu uns kommen!“ sagt Skiba. So werden ab sofort an verschiedenen möglichen Kontaktpunkten in der Stadt Neubulach biologisch abbaubare Mülltüten für die Hosentasche oder den Wanderrucksack verteilt. Ein Aufsteller mit der Aufschrift „So schön soll`s bleiben“ soll animieren, diese für unterwegs einzustecken und dann zu nutzen, um den eigenen Müll wieder mitnehmen oder bis zum nächsten Mülleimer transportieren zu können.

„Wir sind in Neubulach sehr stolz auf die große Anzahl an Gästen, die aus nah und fern zu uns kommen. Mit der Eröffnung unseres neuen Premiumwanderwegs Wolfsgrube hoffen wir, noch mehr Menschen für unsere wunderbare Landschaft begeistern zu können,“ wünscht sich Petra Schupp, Bürgermeisterin der Stadt Neubulach. „Wir erleben, dass die Menschen, die sich bewusst in der Natur aufhalten und dort Erholung suchen, bereits ein hohes Maß an Sensibilität für den Erhalt unserer Natur mitbringen. Die Initiative der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald unterstützt unsere Gäste und Bürger in ihrem Anliegen, behutsam mit der Natur umzugehen und passt deshalb sehr gut zu unserem touristischen Konzept der Naherholung.“ so Schupp. Gleich neun Leistungsträger aus der Stadt Neubulach haben sich bereit erklärt diese Initiative zu unterstützen. Das sind: die Stollengemeinschaft der Besucherbergwerke Neubulach e. V., Ferienwohnung Haus Hettich, Ferienwohnung Haus Linda, Ferienwohnung Haus Beata, die Raiffeisenbank Neubulach, Christel’s Lädle, Praxis Brockmüller, die Bulicher Bücherkiste und Christis Beauty Box. Sie alle erhalten von der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald jetzt einen Aufsteller und die Mülltüten im Hosentaschenformat zum Verteilen an Gäste und Besucher.

„Wir wollen nun zunächst testen, wie diese Initiative bei den Gästen und Besuchern ankommt. Sie zeigt aber natürlich auch, dass jeder Einzelne beim Natur- und Umweltschutz seinen Beitrag leisten kann. Aktuell arbeiten wir intensiv daran noch weitere Aktionen und Impulse in diese Richtung zu entwickeln, die den Nördlichen Schwarzwald als Vorreiter auf diesem Gebiet festigt. Viele unserer Partner und Leistungsträger machen schon sehr viel im Bereich der Regionalität und Nachhaltigkeit. Unsere Aufgabe ist es, sie dabei zu unterstützen und den einen oder anderen zusätzlichen Impuls zu geben und das auch gegenüber unseren Gästen sichtbar zu machen.“ ist Corinna David, Leiterin Marketing bei der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald, überzeugt. Die Tourismus GmbH möchte den Nördlichen Schwarzwald noch stärker als Wanderregion weiterentwickeln und plant eine Zertifizierung als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland. Neben dem Marketingeffekt geht es hierbei vor allem um ein partnerschaftliches Miteinander der Schwarzwaldvereine, Gastgeber, Städte und Gemeinden, dem Forst und den Touristikern der Region. „Eine unserer wichtigsten Leitlinie für dieses Projekt lautet: Erhalt und Pflege unserer wichtigsten Ressource, dem Wald. Und Müllvermeidung in der Natur steht dabei ganz oben auf der Liste.“ so David.

Bild zur Pressemitteilung: © Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald

Bildunterschrift: Petra Schupp, Bürgermeisterin der Stadt Neubulach (zweite von rechts) und René Skiba, Geschäftsführer der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald (Bildmitte) übergeben Aufsteller und Mülltüten im Hosentaschenformat zum Verteilen an Gäste und Besucher an die ersten Partner in Neubulach.

Teilen