E-Bike-Touren Schwarzwald

Section-icon

Outdoor

Mit dem E-Bike durch den Nordschwarzwald

Corinna David

Autor: Corinna David

21. Januar 2021

Mit dem E-Bike durch den Schwarzwald

Wer rund um Bad Liebenzell aufs Rad steigt, kreuzt unweigerlich irgendwann Bernd Pauls Wege. Der sympathische Ruheständler bietet geführte E-Bike-Touren an. Von kulinarisch bis knackig ist alles dabei.

“Hallo zusammen, ich bin der Bernd“, stellt sich der gutgelaunte Tourguide bei seinen Teilnehmern vor. Und schiebt gleich hinterher, um sein sportliches Erscheinungsbild aus Radtrikot, knackigen Waden und Sonnenbrille zu entschärfen: „Ich fahr ganz gesittet mit euch, keine Panik“.

Das ist vor allem bei der kulinarischen E-Bike-Tour ein gern gehörter Hinweis. Die führt von Restaurant zu Restaurant, zum Essen wird auch mal ein Gläschen Wein bestellt und viel geplaudert. Der Unterhaltungsfaktor steht klar im Vordergrund. Bereits nach zehn Minuten, wenn sich jeder an sein Batterie-Bike gewöhnt hat, wird der erste Wirt angesteuert: Die Vorspeise wartet schon.

Kulinarischer Ausflug in die Region

Nach einer kurzen Verdauungspause stromert die Gruppe eine Stunde lang auf Forstwegen Richtung Hauptspeise. Was jeweils kredenzt wird, bleibt dem Koch überlassen und ist daher für alle am Tisch eine Überraschung. Auch für Bernd. Zwischen Hauptspeise und Dessert liegt eine weitere dreiviertel Stunde purer Schwarzwaldgenuss: Täler, Wälder, Schotterwege. Grob 20 asphaltfreie Gesamtkilometer sammeln die kulinarischen Biker auf ihrer Tour. „Auf der Straße fahren, das könnt ihr auch ohne mich“, findet Bernd, „ich bin für den Wald zuständig.“ Deshalb zeichnet er den Teilnehmern die Wege auch gerne in ihre Karte ein. Zum Nochmals-Fahren, wer Gefallen daran gefunden hat.

Und das sind nicht wenige. Bei seiner kulinarischen Tour sieht der Bad Liebenzeller immer wieder bekannte Gesichter. Um die Wiederholungstäter und sich selbst nicht zu langweilen, ändert er gerne spontan die Route. „Die Restaurants, die wir anfahren, sind fix, die müssen ja planen können. Aber die Tour fahr ich immer so, wie ich Laune hab“.

Entspannt aufs Hochplateau

Sportlicher geht es auf der klassischen E-Bike-Tour zu. Aber auch diese Tour ist kein Gewaltritt und wird individuell an die fahrerische Stärke der Gruppe angepasst. Ob die flachere Ost-Route oder die steilen Wege westlich der Nagold gefahren werden, ob Panoramablick, kurze oder lange Strecke, das alles entscheidet Bernd Paul nach den ersten Minuten.

Die Teilnehmer sind meist in gesetzterem Alter und möchten austesten, ob und wie ein E-Bike ihren Aktionsradius erweitern kann. „Kauf ich, kauf ich nicht? – diese Frage steht oft im Raum“, erklärt er, „und sie wollen wissen: Wie komme ich vom Tal Bad Liebenzell 250 Höhenmeter hoch?“ Mit dem normalen Rad ist diese natürliche Barriere für viele kaum mehr überwindbar.

Mit dem E-Bike dagegen? Da ist selbst die passionierte Sportskanone Bernd begeistert: „Gigantisch, wie du die Berge hochfliegen kannsch!“ 30 bis 40 akkuunterstützte Forstweg-Kilometer legen die Biker in den drei Stunden der Tour zurück. Gestoppt wird nur, um einen Kaffee zu trinken. Ein Stück Kuchen dazu? Klar, soviel Zeit muss sein!