Monhardter Wasserstube

Section-icon

Historische Stätte

Monhardter Wasserstube

Monhardter Wasserstube


Ein Relikt aus der Zeit der Flößerei, die „Monhardter Wasserstube“, befindet sich in der Nagold zwischen Berneck und Ebhausen. Sie wurde in den Jahren 1985 – 1987 wiedererrichtet bzw. restauriert und zwar originalgetreu nach Plänen aus dem Jahr 1883 vom vormaligen Aufbau. Das Bauwerk soll dokumentieren und daran erinnern, wie früher die Wasserwege genutzt und große Mengen Holz aus dem Schwarzwald in entfernte Gebiete transportiert worden sind.

Diese Flößerzunft hat im Jahr 1992 neben der Wasserstube noch einen „Wiedeofen“ errichtet. Damit ist es möglich, aus 5 Meter langen Stämmchen Holzwieden (Holzseile) zu drehen, wie sie früher zum Einbinden der Flöße verwendet wurden. Weiter ist die Anlage ergänzt durch einen „Holländerstamm“. Dieser soll dokumentieren, welche Dimension (18,5 Festmeter) von Holzstämmen vor 300 Jahren von den Mynheers aus Holland gerne im Schwarzwald gekauft wurden.

Eine Besichtigung der „Monhardter Wasserstube“ ist nur im Rahmen einer Führung möglich.


An der B 28 unweit der Anlage besteht eine Parkmöglichkeit. Von Altensteig oder Berneck aus kann man aber auch per Wanderung über einen Waldweg rechts der Nagold hinkommen.

Wer genügend Zeit mitbringt, kann seine Wanderung noch ausdehnen über den romantisch gelegenen Ortsteil Monhardt zum Gäurandweg bei Walddorf, weiter zum Egenhäuser Kapf und durch das Bömbachtal wieder zurück zum Ausgangspunkt. Beliebige Abkürzungen sind möglich.

Für Gruppen werden auch Führungen an der „Monhardter Wasserstube“ mit Vorführung des Wiedendrehens angeboten.

Kontakt

Monhardter Wasserstube

L 362

72224 Ebhausen

+49 7453 9461147

Expertenwissen von
Altensteig
Zielgruppe DetailinfosAusrichtung
  • Für Individualisten
  • Für Familien besonders geeignet

  • Kontakt

    Monhardter Wasserstube

    L 362

    72224 Ebhausen

    +49 7453 9461147

    Expertenwissen von
    Altensteig